MOZZARELLA DI BUFALA CAMPANA DOP*

*geschützte Ursprungsbezeichnung in Italien

Tägliche Produktion, Verarbeitung innerhalb von 16 Stunden nach dem Melkgang: so entsteht der König der Büffelmozzarella DOP.

Manche bezeichnen unser Produkt als „ein DOP im DOP“. Unser Unternehmen hat entschieden, die Milch innerhalb von 16 Stunden nach dem Melkgang zu verarbeiten, auch wenn die Produktspezifikation des Verbandes ursprünglich eine Verarbeitung innerhalb von 60 Stunden vorsieht.

„Der Mozzarella di Bufala Campana DOP darf ausschließlich aus Büffelmilch aus dem Ursprunggebiet und mittels eines technologischen Verfahrens, das der Produktspezifikation entspricht, hergestellt werden: mit der Eintragung in das Gemeinschaftsregister der DOP-Produkte im Jahre 1996 werden jene organoleptischen und warenkundlichen Eigenschaften des Käses „Mozzarella di Bufala Campana“ institutionell anerkannt, die vorwiegend in dem spezifischen Herstellungsgebiet herrschenden Umweltbedingungen und traditionellen Verarbeitungsmethoden entstehen.“

Von der Seite des Verbundes für den Mozzarella di Bufala Campana

Abgesehen von der Kunst des Käsers, der „aus dem nichts“ perlweißen Mozzarella mit gleichmäßig ebener Oberfläche erschafft, sind die Voraussetzungen für eine korrekte Herstellung zu beachten.

Die Ursprungszone der Milch und die Produktion des Mozzarella di Bufala Campana muss Teil jenes Verwaltungsgebietes sein, das vom Verband bestimmt wurde. Im Falle von Kampanien betrifft dies folgende Gegenden:

Provinz Caserta
das ganze Gebiet.

Provinz Salerno
das ganze Gebiet.

Provinz Neapel
Gemeinden Acerra, Giugliano in Campania, Pozzuoli, Qualiano, Arzano, Cardito, Frattamaggiore, Frattaminore, Mugnano.

Provinz Benevento
Gemeinden Limatola, Dugenta, Amorosi.

“Laut der DOP-Regelung schließt die Zone in Kampanien, in der der Mozzarella produziert werden darf, die Provinzen Caserta und Salerno (und auch einige Gemeinden von Neapel und Benevento) ein.“

„Der Begriff Mozzarella stammt von dem Verb ‚mozzare‘ (schneiden) und bezieht sich auf das manuelle Ziehen des Käses in Fäden, indem er zwischen den Zeigefingern und Daumen zusammengedrückt wird.“

„Zusätzlich zu seiner klassischen runden Form von 50, 125, 250, 500 und 1000 g gibt es den Mozzarella auch als Zopf oder geräuchert.“

„Die Verpackung muss mit den Brandzeichen ‚Mozzarella di Bufala Campana‘ und ‚DOP‘ versehen sein.“

„Er darf nicht lose verkauft werden und am besten wird er an einem kühlen Ort in der eigenen Flüssigkeit aufbewahrt, um ihn anschließend in seinem ganzen Geschmack bei Raumtemperatur genießen zu können.“

Von der Seite afidop.it